Schweiz Economy

Arbeiten im Ausland klingt wie ein Abenteuer für viele Menschen. Aber, Job-Suche in der Schweiz erfordert mehr als nur die offensichtliche Schweiz CV mit Schweiz Anschreiben Schreiben und Übersetzung, es erfordert eine gründliche Vorbereitung. Sie werden Probleme auftreten, die wahrscheinlich nicht einmal in den Sinn gekommen, wenn Sie eine Entscheidung getroffen zu finden Jobs in der Schweiz.

Nehmen Sie nicht zu leicht der Einfluss ein Arbeiten in der Schweiz haben auf die Wirkung Ihres Abenteuers können! Zum Beispiel werden Sie die verschiedenen Einwanderungsregeln und Praktiken, seltsame Bewerbungsverfahren, ungewohnte Job Kandidat Auswahlkriterien und aus der gewöhnlichen Managementkultur erleben.

Die meisten Besuche zu Schweiz Sie sollten sich der Gefahr wahlloser terroristischer Angriffe bewusst sein, die gegen zivile Ziele gerichtet sein könnten, einschließlich Orten, an denen Expatriates und ausländische Reisende wie Restaurants, Hotels, Clubs und Einkaufsviertel häufig teilnehmen. In den letzten Jahren haben die Schweizer Behörden eine Reihe von Ermittlungen und Operationen gegen Terrornetzwerke durchgeführt.
Überwacht lokale Nachrichtensendungen und konsularischen Nachrichten. Stellen Sie sicher, dass Ihre Reisedokumente und Visa sind aktuell gültige und an einem sicheren Ort gesichert. Tragen Sie eine Kopie Ihres Reisedokumente anstelle der Originale. Pflegen Sie ein niedriges Profil, variieren Zeiten und Reiserouten und Vorsicht walten lassen beim Fahren. Machen Kontakte vor Ort schnell und sucht Unterstützung von anderen Expatriates wird Ihren Komfort und Sicherheit deutlich erhöhen.

Schweizer Wirtschaft - Überblick: Die Schweiz ist eine friedliche, prosperierende und stabile moderne Marktwirtschaft mit niedriger Arbeitslosigkeit, hochqualifizierten Arbeitskräften und einem BIP pro Kopf unter den höchsten der Welt. Die Wirtschaft der Schweiz profitiert von einem hoch entwickelten Dienstleistungssektor, der von Finanzdienstleistungen und einer Fertigungsindustrie mit Schwerpunkt auf wissensbasierter Hochtechnologie-Produktion geführt wird.

Die wirtschaftliche und politische Stabilität, das transparente Rechtssystem, die außergewöhnliche Infrastruktur, die effizienten Kapitalmärkte und die niedrigen Körperschaftsteuersätze machen die Schweiz zu einer der wettbewerbsfähigsten Volkswirtschaften der Welt. Die Schweiz bleibt ein sicherer Hafen für Anleger, weil sie ein gewisses Bankgeheimnis bewahrt und den langfristigen Aussenwert des Frankens aufrechterhalten hat.

Die globale Finanzkrise von 2008 und die daraus resultierende konjunkturelle Abschwächung von 2009 brachten die Exportnachfrage zum Erliegen und brachten die Schweiz in eine Rezession, zumal die weltweite Exportnachfrage stagnierte. Die grössten Banken der Schweiz mussten bei 2008 erhebliche Verluste hinnehmen, und die grösste Bank der Schweiz akzeptierte einen staatlichen Rettungsvertrag für 2008.

Die Schweiz geriet unter Druck von Nachbarländern, der EU, den USA und internationalen Institutionen, das Bankgeheimnis zu reformieren. Daher stimmte die Regierung zu, die OECD-Vorschriften zur Amtshilfe in Steuersachen, einschließlich Steuerhinterziehung, einzuhalten. Die Regierung hat ihre Doppelbesteuerungsabkommen mit zahlreichen Ländern, einschließlich der USA, neu verhandelt, um den OECD-Standard zu übernehmen, und mit 2011 erzielte sie mit Deutschland und Großbritannien Vereinbarungen zur Lösung offener Fragen, insbesondere die Möglichkeit, Steuern auf Bankeinlagen von Ausländern zu erheben . Diese Schritte werden das lange Bankgeheimnis der Schweiz nachhaltig beeinflussen.

Arbeitskräfte - nach Berufen: Landwirtschaft: 3.9%, Industrie: 22.8% Dienstleistungen: 73.2% (2005)

Arbeitslosenquote: 3.1% (2011 est.), 3% (2008), 1.9% (2002 est.)

Natürliche Ressourcen: Wasserkraftpotential, Holz, Salz

Branchen: Maschinen, Chemikalien, Uhren, Textilien, Präzisionsinstrumente

SchweizWährungWährung: Schweizer Franken (CHF; Symbol SFr) = 100-Cents (in Französisch Cents, Rappen in Deutsch und Centesimi in Italienisch). Anmerkungen sind in Bezeichnungen von SFr 1,000, 200, 100, 50, 20 und 10. Münzen sind in Stückelungen von SFr5, 2 und 1 und 50, 20, 10 und 5 angegeben.

Kredit- / Debitkarten und Geldautomaten: Alle wichtigen Kredit- und Debitkarten werden fast überall akzeptiert. Geldautomaten sind weit verbreitet.

Reiseschecks: Britische Pfund, US-Dollar oder Euro-Schecks werden an Flughäfen, Bahnhöfen und Banken akzeptiert. Um zusätzliche Wechselkursgebühren zu vermeiden, sollten Besucher Reiseschecks in Pfund Sterling, Euro oder US-Dollar ausstellen

Wechselkurse: Schweizer Franken (CHF) pro US-Dollar - 0.8723 (2011 est.), 1.0429 (2010 est.), 1.0881 (2009), 1.0774 (2008), 1.1973 (2007), 1.2539 (2006), 1.2452 (2005), 1.2435 2004), 1.56 (2002), 1.69 (2001), 1.69 (2000), 1.5 (1999), 1.45 (1998)

Inflationsrate (Verbraucherpreise): 0.4% (2011 est.), 2.4% (2008 est.)

Andere Schweiz Wirtschaft Info

Um erfolgreich zu sein in Ihrem Schweiz Stellensuche und Arbeit bekommen, die du willst, du musst dich vorbereiten Schweiz Anschreiben bzw. unter Schweiz CV was du musst E-Mail sofort an die potenziellen Arbeitgeber ausgewählt während Job-Suche in der Schweiz.

Wenn Sie eine Einladung zu der Empfangs Schweiz VorstellungsgesprächSie können sich für die Schweiz Visum bzw. unter Schweiz Arbeitserlaubnis. Dann bereite dich auf ein Vorstellungsgespräch vor und sieh es dir an Schweiz Kleiderordnung weil, wie Sie sich kleiden, ist das eine der wichtigsten Attribute in nicht für offene Stellen angestellt.

Überprüfen Sie das Vorstellungsgespräch do & nicht, Job-Interview-Tipps und andere Jobsuche Fähigkeiten Seiten.

Darüber hinaus werden auf der internationalen Info, Arbeitssuche, Visum, Arbeitserlaubnis, Motivationsschreiben, Lebenslauf & Lebenslauf, Vorstellungsgespräch bzw. unter Kleiderordnung Seiten finden Sie viele nützliche Tipps für ausländische Arbeitssuchende finden.

Viel Glück mit der Schweiz Wirtschaftsinfo!